Zusatzseiten

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

My feelings for you..

Pathetic/BENIGN/Accept it/UNDERMINE
Your opinion/MY JUSTIFICATION
Happy/SAFE/Servant/CAGED
Malice/UTTER WEAKNESS
No toleration - invade
COMMITED/Enraged/ADMIT IT 
Don't condescend/DON'T EVEN DISAGREE
Destroy/DECAY/Disappoint/DELAY 
You've suffered then/NOW SUFFER UNTO ME

Obsession - take another look
Remember - every chance you took
Decide - either live with me
Or give up - any thought you had of being free

Don't go I never wanted anybody more
than I wanted you...
(I know) The only thing I ever really loved
was hate...

Anyone/NO/Anything/YES/Anyway/FALL/Anybody/MINE/
Anybody/TELL ME 
I want/YOU/I need/YOU/I'll have/YOU/I won't/
LET ANYBODY HAVE YOU
Obey/ME/Believe/ME/Just trust/ME/Worship/ME/
Live for/ME
Be grateful/NOW/Be honest/NOW/Be precious/NOW/
SBe mine/JUST LOVE ME

Posession - feed my only vice
Confession - I won't tell you twice
Decide - either die for me
Or give up - any chance you had of being free 

Don't go I never wanted anybody more
than I wanted you...
(I know) The only thing I ever really loved
was hurting you... 
(Don't go) I never wanted anybody more
than I wanted you...
(I know) The only thing I ever really loved
was hate...
Stay inside the hole - let me take control
Dominate
You are nothing more - you are something less
Innocent
Something has to give - something has to break
Omnipresent
Fingers in your skin - let me savage in 
You deserve it

Don't go I never wanted anybody more than I wanted you... 
(I know) The only thing I ever really loved was hurting you... 
(Don't go) I never wanted anybody more than I wanted you...
(I know) The only thing I ever really loved was hate... 

You're mine (I KNOW WHO YOU ARE)

 Text: The Nameless- Slipknot

14.5.07 18:08, kommentieren

Aus Liebe wollt ich alles wissen..

jetzt weiß ich leider nichts.
Ist es wirklich so, wie manche sagen? Beklage ich mich zu sehr? Sollte ich zufrieden sein, so wie es ist? Machen Dinge und Geld jemanden glücklich und können Schmerz und Trauer verdrängen? Anscheinend sollte ich so denken. Oder?
Seid zwei Jahren habe ich angefangen zu zweifeln, ob es ein perfektes, ein fehlerloses Leben geben kann und heute weiß ich, dass sowas zu denken, einfach nur naiv ist. Ok. Man kann das jetzt nehmen wie man möchte, kann sagen "Nur weil mal etwas schief geht, heißt das lange nicht, dass alles negativ ist." Aber was wenn andauernd alles schief geht? Ich könnte haufenweise Dinge aufzählen, die in den letzten zwei Jahren schief gegangen sind. Von dem Verlust meiner langjährigen besten Freundin und einzigen Person, der ich immer alles anvertraut habe, garnicht zu reden.
Gut. Meine Eltern mögen vielleicht beide recht gut verdienen und auch an Taschengeld und anderem mag es mir, wie eine Freundin von mir sagt, nicht fehlen. Aber das will ich nicht. Das macht mich nicht glücklich, das kann sicher jeder von euch bestätigen. Vielleicht ist es so, für den Augenblick, den Moment, aber auf Dauer ist es belanglos.
Vielleicht sollte ich mich mehr trauen? Über meinen eigenen Schatten springen, nicht mehr so feige sein? Vielleicht. Aber jedes Pro wird mit einem Kontra beantwortet: der Angst. Was, wenn das, was ich tue, falsch ist? Wenn ich etwas möchte, dass ich nicht kriegen kann.
Gut. Ich könnte einfach darauf hören, was meine Freunde sagen und endlich die Person ansprechen, die ich seit Monaten ansprechen möchte. Nun, das habe ich getan. Und was hat es mir gebracht? Natürlich, ich habe mich wahnsinnig darüber gefreut, doch ich bezweifle sehr, dass diese gewisse Person überhaupt noch weiß, dass ich existiere oder je mit ihm gesprochen habe.
Nun, vielleicht sehe ich das alles zu eng. Vielleicht.

10.5.07 16:55, kommentieren